Gedruckte Pizza bei der NASA

Nachdem die SMRC (Systems & Materials Research Corporation) von der NASA einen Forschungsauftrag zur Entwicklung eines 3D-Essensdruckers erhielt, stellt sie nun einen Prototypen vor.Der Prototyp druckte bereits Pizza. Dabei wird diese allerdings aktuell nur auf einer Heizplatte gebacken. Später soll einmal die Düse erhitzt und so der Teig gebacken werden. Auch wurden die Zutaten außerhalb des Druckers vermischt, später soll dies erst innerhalb des Druckkopfes geschehen. Auch werden die Ausgangsstoffe später in Pulvern, Ölen und Flüssigkeiten vorliegen, eventuell auch nicht mehr als Produkte gängiger Ausgangsstoffe, sondern eventuell aus Insekten für Proteine zum Beisspiel. Doch bis dahin muss noch viel entwickelt werden. Bei dem ersten Prototyp kamen jedoch noch Ketchup und Frischkäse, anstatt Tomatensauce und echtem Käse zum Einsatz.
In dem Video wird auch genannt, das ein „Müllfreier“ Drucker das Ziel ist, d.h. keine Abfälle vom Essen mehr entstehen.
Der Prototyp basiert übrigens auf dem OpenSource 3D-Drucksystem RepRap. Die Software für den Essensdruck soll übrigens ebenfalls frei zugänglich für jeden sein. Jetzt geht es mit der Forschung weiter, um das Essen aus Pulverform zu drucken und das ganze noch in Schwerelosigkeit zu ermöglichen.

Der Beitrag zum Forschungsauftrag findet sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.